Zukunft geht gemeinsam

Tools und Strategien aus Gewaltfreier Kommunikation, Systemischem Konsensieren, Embodiment, Scrum und Effectuation für gelingende Teamarbeit, Kundenbeziehung und Führung

In einer hochkomplexen und dynamischen Arbeitswelt stellt die Fähigkeit, sich kontinuierlich veränderten Rahmenbedingungen anzupassen, einen der größten Erfolgsfaktoren für Unternehmen dar.
Kunden möchten gehört und in ihren Anliegen verstanden, Mitarbeitende wertgeschätzt und beteiligt werden. Führungskräfte brauchen die Kompetenz und Kreativität eigenverantwortlich arbeitender Teams und zu deren Förderung neue Konzepte der Führung.

Damit Kooperation und kontinuierliches Lernen aus Feedbackzyklen gelingen können, braucht es einen klaren Informationsfluss, konstruktiven Umgang mit „Fehlern“ sowie  nachhaltige Entscheidungen, die durch die Intelligenz vieler entstehen. Die gemeinsame Kernkompetenz: Konstruktive Kommunikation.

Diese Workshop-Trilogie bietet Euch Wissen und Werkzeuge, um

  • sich effektiv auszudrücken und wirklich zu verstehen, was dem Gegenüber wichtig ist
  • Missverständnisse und Konflikte sachlich und menschlich nachhaltig zu lösen,
  • gleichwertige und produktive Arbeitsbeziehungen im Team oder mit Kund*innen zu gestalten,
  • mit Wünschen oder Beschwerden so umzugehen, dass gute Beziehungen und gleichzeitig eigene Grenzen gewahrt werden,
  • unangenehme Nachrichten und Feedback so zu übermitteln, dass konstruktive Veränderungen daraus erwachsen können,
  • Meetings effizient und produktiv zu gestalten,
  • Emotionale und Schwarm-Intelligenz als Ressource zu nutzen, z. B. bei Entscheidungen unter Ungewissheit.

 

Episode I: Die Basis – Grundkompetenzen konstruktiver Kommunikation

Vier zentrale Informationen genügen, um uns effizient auszutauschen – alles weitere behindert den Verständigungsprozess eher. Die „Wertschätzende Kommunikation“ nach Dr. Marshall B. Rosenberg strukturiert Mitteilungen nach diesen vier wesentlichen Elementen: Fakten, Befinden, Anliegen und Handlungsstrategien.

Im ersten Workshop lernt Ihr die Grundlagen dieses Konzeptes kennen und Werkzeuge für:

  • Selbstreflexion: Euch selbst innerlich sortieren und klar formulieren,
  • Ansprechen: Euer Anliegen prägnant und wirkungsbewusst ausdrücken,
  • Verständigung: Gehörtes von euren Gesprächspartner*innen in die vier Informationen „übersetzen“ und ein gemeinsames Verständnis sichern,
  • Lösungen: Kreative Strategien und klare Vereinbarungen auf Basis aller Anliegen finden.

 

Episode II: Die Anwendungsfelder – Konstruktiv in herausfordernden Situationen

Wenn wir mit Kritik oder Beschwerden konfrontiert werden, oder uns selbst ärgern, ist der konstruktive Umgang mit der Situation eine Herausforderung. Eine klare innere Haltung und ein gutes Selbstmanagement sind Voraussetzung, um nach außen deeskalierend zu wirken, Unangenehmes oder Störendes produktiv anzusprechen und wertschätzend, doch klar Grenzen zu setzen.

Im zweiten Workshop bekommt Ihr deshalb praktisches Wissen und Werkzeug an die Hand für:

  • Selbststeuerung: (Wieder) in einen guten Zustand kommen und aus diesem heraus handeln,
  • Emotionale Intelligenz: Empfindungen als kompetentes Informationssystem nutzen,
  • Ambivalenz-Management: Aus Zwickmühlen integre Entscheidungen machen,
  • Gute Vorbereitung: Schwierige Gespräche optimal führen,
  • Lösungsorientierung: Emotionen, Kritik und Beschwerden von anderen transformieren,
  • Lernchancen: Scheitern und Misserfolge als Entwicklungskatalysatoren auswerten.

 

Episode III: Gemeinsam konstruktiv – Tools für Teamwork

Team ist Trumpf. Gerade unter Bedingungen von Ungewissheit ist die Intelligenz der Vielen den Expertenentscheidungen einzelner überlegen. Um „Schwarmintelligenz“ und Diversität als Ressourcen nutzen zu können, brauchen wir effektive Prozesse, um Meinungsvielfalt zu strukturieren und Mitgestaltung zu organisieren.

Im zweiten Workshop bekommt Ihr deshalb praktisches Wissen und Werkzeug an die Hand für:

  • Effizienz: Meetings und Besprechungen ziel- und lösungsorientiert gestalten,
  • Nachhaltigkeit: Lösungsprozesse und kluge Entscheidungen in Gruppen gestalten,
  • Umsetzung: Verantwortlichkeiten klären, konkrete Maßnahmen und Aktionen sicherstellen,
  • Optimierung: Einwände, „Blockierer“ und „Widerstände“ für bessere Lösungen nutzen,
  • Unternehmergeist: Auch ohne fertigen Masterplan ins Handeln und in die Praxis gehen,
  • Weiterentwicklung: Als Team und Organisation beständig von sich selbst lernen.

Für alle (Eure) Fälle: Begleitendes Praxiscoaching

Ihr wollt optimal den Transfer in Eure Praxis sichern und Beratung zur Anwendung in speziell Eurem Alltag? – Dann kommt doch einfach schon früher! Vor dem zweiten und dritten Workshop arbeiten wir ausschließlich an individuellen Praxisbeispielen und Euren Anliegen dazu.

So gewinnt Ihr:

  • Zielorientierung: Anleitung zu systematischer Selbstklärung und Problemdekonstruktion
  • Praxiserfahrung: Arbeit mit erlebnisaktivierenden Methoden wie diagnostizierendes, experimentierendes und trainierendes Rollenspiel, Psychodrama, Aufstellung, Brainstorming, geleitetes Feedback
  • Perspektivenvielfalt: Kollegiales Feedback, Sharing, Expertenwissen und Zusatz-Input

 

Und so lernt ihr bei uns

Mit Kognition, Emotion, Intuition:

  • Visualisierte Präsentationen und systematische Arbeitsunterlagen
  • Erleben, Ausprobieren und Verankern in Einzel-, Partner- und Gruppenübungen
  • Zeit und Impulse zum Nachdenken, Reflexionen und Diskussionen

Im Mittelpunkt steht Eure Praxis:

  • Vertraulichkeit und Selbstbestimmung als Grundlage unseres Miteinanders
  • Übungen und Simulationen anhand von Beispielen aus Eurem Alltag
  • Angebot von ausbildungsbegleitendem Coaching / persönlicher Supervision
  • Maximal 8 Teilnehmende

Hoher Praxisbezug:

  • Sich an persönlichen Praxisbeispielen weiterentwickeln bereits während der Fortbildung
  • Angebot der Vernetzung und Unterstützung bei der kollegialen Intervision

Workshop I:

Workshop II:

Workshop III:

Optionales Praxiscoaching:

21. – 23.08.2020

23. – 25.10.2020

11. – 13.12.2020
Seminarzeiten: Fr 14 – 18 h, Sa 9 – 18 h, So 9 – 14 h

23.10.2020, 9 – 12 h
10.12.2020, 15 – 18 h
11.12.2020, 9 – 12 h

Wo?: Kontrastfilm, Wallstraße 11, Mainz
Wie viel?:

pro Workshop 450,- für Firmenzahler, 240,- für Privatzahler

pro 3 h Praxiscoaching: 75,- für Firmenzahler, 40,- für Privatzahler

Mit wem?:

Claudia Christ (Dipl.-Psych., Mediatorin, Trainerin Fachverband Gewaltfreie Kommunikation®, Moderatorin für Systemisches Konsensieren, Systemisch-evolutionäre Organisationsentwicklerin)

Stefan Bergmann (Dipl.-Betriebswirt, zert. Scrum-Master, Coach Gewaltfreie Kommunikation, Mediator, Moderator für Systemisches Konsensieren)

 
Teilnahme-Voraussetzung: Einhaltung der Hygieneregeln laut der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung